Kosmetik & Wellness

FÜR SIE / FÜR IHN

Ulrike Kleiber


Info Ultraschall:

WAS IST ULTRASCHALL?

Eine Schwingung (Vibration) außerhalb des für Menschen hörbaren Bereichs. Für kosmetische Anwendungen ist eine Frequenz von 1 MHz ideal, da mit dieser Frequenz auch gut in tiefere Hautschichten eingedrungen werden kann.


 

Erzeugt werden die Ultraschallwellen mit Hilfe eines Schallkopfes. Dieser besteht aus einer Schwingerplatte, welche die elektrische Hochfrequenz in mechanische Energie umwandelt. (Erreicht der Schallkopf eine Frequenz von 1 MHz, schwingt die Schwingerplatte eine Million mal pro Sekunde.)


 

WIE WIRKT ULTRASCHALL?

Die Wirkungsweise des Ultraschalls in der Haut hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Beschallungszeit, der Beschaffenheit der zu beschallenden Hautpartien oder der Gewebestärke. Einen großen Einfluss bei der Behandlung hat auch die Intensität des Ultraschalls, welche ganz individuell auf das jeweilige Behandlungsziel abgestimmt wird.

Die komplexe Wirkung des Ultraschalls und die damit verbundenen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in einer kosmetischen Behandlung bestehen aus einer thermischen, einer mechanischen und einer chemischen Komponente.


 

WIE ULTRASCHALL DIE HAUT VERBESSERN KANN

Beim Einsatz von Ultraschall auf der Haut kommt es zu mehreren Reaktionen. Durch die Schwingung der Schwingerplatte entsteht eine „Reibung", durch die Wärme entsteht.

Zum Anderen kommt es durch diese Reibung neben der Erwärmung zu einer Mikromassage im Gewebe. Die Gefäße erweitern sich, was zu einer stärkeren Durchblutung und somit zu einem erhöhten Stoffwechselaustausch führt. Die Haut „entschlackt", der Lymphfluss wird angeregt. Ein wichtiger Aspekt bei der Unterstützung zur Regeneration der Haut.

Außerdem kommt der Wirkung der einzuschleusenden Präparate eine entscheidende Bedeutung zu. Da die Behandlung mit Hilfe eines Kontaktmediums (wasserhaltige Creme oder Gel) und Wirkstoffkonzentraten durchgeführt wird, wirkt sich das ebenfalls positiv auf die Haut aus. Durch die vibrierenden Schallwellen können Wirkstoffe in viel größeren Mengen und wesentlich tiefer in die Haut eindringen.


 

EINSATZMÖGLICHKEITEN

Ultraschall kommt im Gesicht und am Körper zum Einsatz.

Die mechanische Vibration bewirkt eine intensive Massage der elastischen Fasern der Haut und regt so die Neubildung von Kollagen an. Dadurch können Körper- und Gesichtskonturen gestrafft werden.


 

Die entstehende Tiefenwärme dringt in die Haut- und Gewebe-Struktur ein, regt den Stoffwechsel an und fördert den Abtransport von Schlackstoffen. Damit können Regenerationsprozesse angeregt und Anti-Aging-Maßnahmen unterstützt werden.


 

Eine Ultraschallbehandlung kann ebenfalls unterstützend eingesetzt werden bei Behandlungen zur Verringerung von Fettpölsterchen oder Cellulite.


 

Indem Comedonen (Mitesser) und Haare durch die Vibration gelockert werden, können Unreinheiten oder Haare nach der Vorbehandlung mit Ultraschall wesentlich besser und schmerzfreier entfernt werden.


 

In Kombination mit dem Einschleus-Effekt des Ultraschalls können spezielle Wirkstoffe intensiv in die Haut eingearbeitet werden, so dass auch bei Problemen wie Couperose, Narbenbildung, Pigmentflecken u.v.m. ein sichtbar schöneres Hautbild entsteht.


 

Der Einsatz von Ultraschall eignet sich ebenfalls bei Behandlungen nach einer Liposuktion.


 

 

Ultraschallbehandlungen sind schmerzfrei. Durch die entstehende Wärme und durch die Mikromassage, wird eine Ultraschallbehandlung als sehr wohltuend empfunden. Deshalb eignet sie sich auch bei verspannter Muskulatur.


 

Wie häufig, und in welchen Abständen Ultraschallbehandlungen durchgeführt werden sollen, hängt vom jeweiligen und individuellen Hautbild ab. Eine Verbesserung des Hautzustandes kann in der Regel schon nach 3 bis 4 Behandlungen festgestellt werden.